News | Events | Netzwerk | PIMEX | HERIVIS | Forschung | Themen | Q&A Login
Home > Struktur > AZ D 2016 > Schichtarbeit, versetzte Arbeitszeiten und gesundheitliche Situation, D 2016    Recent Changes (RSS 2.0) - PIMEX Network
Schichtarbeit, versetzte Arbeitszeiten und gesundheitliche Situation, D 2016
 

Beschäftigte, die in Schichtarbeit arbeiten (54 % ohne Nacht, 59 % mit Nacht) oder versetzte Arbeitszeiten haben (57 %), schätzen ihren Gesundheitszustand seltener als gut ein als Beschäftigte mit "typischen" Arbeitszeiten [zwischen 7 und 19 Uhr] (64 %).

 

Schichtarbeiter sind insgesamt weniger zufrieden mit ihrer Arbeit.

 

Schichtarbeiter berichten häufier gesundheitliche Beschwerden als Beschäftigte mit "typischen" Arbeitszeiten. (Beschwerden insbesondere: Erschöpfungszustände, Schlafstörungen)

 

Von Beschäftigten, die in Nachtschicht arbeiten, werden die meisten Müdigkeits- und Erschöpfungszustände sowie Schlafstörungen berichtet. Rücken- und Kreuzschmerzen, körperliche Erschöpfung sowie Niedergeschlagenheit werden am häufigsten von Beschäftigten in Wechselschicht ohne Nachtschichtanteile berichtet.

 

Quelle: Arbeitszeitreport Deutschland 2016 


Metainfo:
Autor: Johanna Fuchs; Copyright: KOHS; Publiziert von: Johanna Fuchs (fuchs_j)
factID: 10254766.1; Publiziert am 12 Jul. 2017 16:59; Datum: 12 Jul. 2017 16:52

 
Verknüpfungen: