News | Events | Netzwerk | PIMEX | HERIVIS | Forschung | Themen | Q&A Login
Home > News > Ergonomie in der Fertigung - neue Wege zur Risikoanalyse entwickelt    Recent Changes (RSS 2.0) - PIMEX Network
15 Mär. 2011, Wien
 
Ergonomie in der Fertigung - neue Wege zur Risikoanalyse entwickelt
Ergebnis des HERIVIS-Projekts
 

Die Arbeit in der Fertigung ist in den Industrieländern heute in hohem Maße automatisiert. Weitere Produktionssteigerungen scheinen heute eher durch Investitionen in die "Humanressourcen" erreichbar. Eine hochwertige Analyse und Einschätzung der Risiken für die Gesundheit der MitarbeiterInnen ist der erste Schritt zu erkennen, wie "Humanressourcen" gefördert werden können. 

 

Auf Basis des HERIVIS Modells wurde eine neue Herangehensweise zur Analyse des Risikos für die Gesundheit bei der Arbeit in der industriellen Fertigung (insbesondere an Hand-/Halbautomatikarbeitsplätzen) entwickelt. Dabei werden die objektiven Belastungen erhoben und aus ergonomischer Sicht beurteilt. Eine Visualisierung von Beanspruchungsindikatoren mit der PIMEX Methode als auch die Erhebung organisatorischer Merkmale, wie beispielsweise die bisherige Akzeptanz der beteiligten Personen für Veränderungen unterstützen den Prozess der Risikoanalyse.

 

"Ziel ist dabei immer sowohl eine Verbesserung der Wirtschaftlichkeit als auch eine tatsächliche Auseinandersetzung des Menschen mit den Risiken bei ihrer oder seiner Arbeit zu erreichen. Eine fundierte Risiko-Analyse ist dabei ein wichtiger erster Schritt", stellt Harald Kviecien, Initiator des HERIVIS-Projekts fest.

 

Umsetzung im Rahmen eines bestehenden Sicherheits- und Gesundheitsmanagements

 

Im Zuge der Entwicklung dieses Verfahrens wurde darauf geachtet, dass eine Umsetzung sowohl solitär erfolgen kann, da klare Ergebnisse zu erwarten sind. Darüber hinaus ist das Verfahren aber auch darauf ausgelegt, mit bestehenden Prozessen des betrieblichen Gesundheitsschutzes verknüpft zu werden. 

 

Derzeit erfolgt die Implementierung dieses Verfahrens durch die KOHS sowie deren Partner, die für eine optimale Umsetzung im Betrieb (lokale Vor- und Nachbetreuung, Entwicklung individueller Schulungskonzepte, etc.) Sorge tragen.

 

Einen Überblick über die Inhalte des dafür konzipierten Leistungspaket finden Sie hier: Ergonomie in der Fertigung - Risikoanalyse.


 
Quelle: KOHS


Metainfo:
Autor: Harald Kviecien; Copyright: KOHS; Publiziert von: Harald Kviecien (kviecien)
factID: 1582409.1; Publiziert am 15 Mär. 2011 12:55