News | Events | Netzwerk | PIMEX | HERIVIS | Forschung | Themen | Q&A Login
Home > Text > Visualisierung von Belastungen und Beanspruchungen als Grundlage einer umfassenden Arbeitssystemanalyse    Recent Changes (RSS 2.0) - PIMEX Network
Visualisierung von Belastungen und Beanspruchungen als Grundlage einer umfassenden Arbeitssystemanalyse
 
Icon PIMEX Systemanalyse - 224047.1
Visualisierung von Belastungen bedeutet Sichtbarmachen von Auswirkungen alltäglicher Arbeitsbedingungen, Umwelteinflüssen, Anforderungen und Herausforderungen an den arbeitenden Menschen. Faktoren, denen im allgemeinen immer mehr Beachtung geschenkt wird. Visualisierung mit der PIMEX Methode bedeutet auch die sorgfältige Auseinandersetzung mit Parametern die auf die Arbeitsqualität des Menschen direkt oder indirekt Einfluss nehmen.

Arbeitswelt im Wandel

Unsere Arbeitswelt ist einem beeindruckenden Wandel unterzogen. Wir befinden uns auf dem Weg in eine Wissensgesellschaft. Veränderungen ziehen sich durch alle Lebens-, Berufs- und Organisationsbereiche (veränderte Arbeitszeiten, die Informationstechnologie auf der Überholspur, virtuelle Unternehmensnetze, Fusionen, Outsourcing, Veränderung der Erwerbsgesellschaft (Überalterung), etc). Die Globalisierung wird von vielen Menschen als Bedrohung wahrgenommen, Unternehmen zwingt sie zu immer schnelleren Innovations- und Veränderungszyklen. Die Anpassung eines Arbeitsplatz an die Bedürfnisse des arbeitenden Menschen wird dadurch zusätzlich beeinflusst.

Analyse von Arbeitssystemen als erster Schritt zur Gestaltung ergonomischer Arbeitswelten

Die Kenntnis über Belastung und Beanspruchung ist aus ergonomischer Sicht ein wichtiges Merkmal um Arbeitssituationen einwandfrei zu beschreiben.
Das Ziel jeder ergonomischen Intervention, eine optimale Gestaltung des Systems bestehend aus Mensch und Arbeitsmittel, Arbeitsplatz, Arbeitsumgebung und Arbeitsablauf zu erreichen, wird maßgeblich von der Güte der Analyse des Systems beeinflusst, die in jedem Fall die Beschreibung von Belastung und Beanspruchung beinhalten muss (Arbeitssystemanalyse).

Die sorgfältige Erhebung und Interpretation von Belastungen bei der Arbeit sind ausschlaggebend für Maßnahmen zur optimalen Gestaltung des Arbeitsumfeldes.
Das PIMEX-System basiert auf innovativer Technologie zur optimalen Erfassung von Messdaten an mobilen Arbeitsplätzen sowie zur einfachen Verbreitung von Information und Wissen. Das PIMEX-System kann weiters als wichtiger Beitrag in der Qualitätssicherung der Messtechnik angesehen werden. (Forum Prävention 2005: Das neue PIMEX-System, 2005).

Visualisierung von Belastungen und Beanspruchungen als Basis einer partizipativen Arbeitssystemanalyse

Visualisierung mit der PIMEX Methode bietet eine wirkungsvolle Möglichkeit zur Analyse von Arbeitssystemen. PIMEX Aufzeichnungen können für die komplexe Bewertung von Arbeitsplätzen herangezogen werden und stellen einen Quantensprung für die Analyse von Arbeitssituationen dar. (Pimex als Analyseinstrument für Belastung und Beanspruchung, Dipl.Ing. Michael Wichtl, internationaler PIMEX Workshop, 2004)

Visualisierung als Basis einer partizipativen Arbeitssystemanalyse setzt ein System voraus, mit dem es möglich ist eine umfassende Analyse von Arbeitssystemen mit grundlegender Einbeziehung des Menschen in den Analysevorgang durchzuführen. Ein System das einerseits eine hohe Qualität beim Messen und Beurteilen von Belastungs- und Beanspruchungsparametern erzielt und andererseits die gewonnene Risiko-Beurteilung eines Arbeitssystems in geeigneter Form zu kommunizieren vermag.

Ing. Harald Kviecien, KOHS und Dipl.Ing. Michael Wichtl, AUVA präsentieren auf dem Frühjahrskongress der GfA 2006 einen innovativen arbeitswissenschaftlichen Ansatz: „Visualisierung von Belastungen und Beanspruchungen als Basis einer partizipativen Arbeitssystemanalyse“.
Metainfo:
Autor: Harald Kviecien, Johanna Fuchs; Copyright: KOHS; Publiziert von: Johanna Fuchs (fuchs_j)
factID: 224048.3 (...Archiv); Publiziert am 01 Feb. 2006 13:17
 
Verweis(e) (4):